Informationen zur Quarantäne und Testungen in Schulen

Liebe Schüler*innen und Eltern, 

in der SchulMail des MSB vom 09.09.2021 wurde folgende Veränderung zur “Neuregelung der Quarantäne in schulischen Gemeinschaftseinrichtungen”bekanntgegeben:  

Die Quarantäne von Schüler*innen wird sich ab sofort grundsätzlich auf die nachweislich infizierte Person beschränken.  

Ist ein/e Schüler*in positiv getestet, werden keine weiteren Mitschüler*innen in Quarantäne geschickt, es sei denn, es gab Unterrichtssituationen, in denen der oder die betroffenen Schüler*in engen Kontakt ohne Maske zu anderen Mitschüler*innen hatte. 

Quarantäneanordnungen von Schüler*innen können zukünftig schon ab dem 5. Tag der Quarantäne durch eine negative PCR-Testung vorzeitig beendet werden (bisher galt eine verpflichtende Quarantäne von 14 Tagen ohne Möglichkeit der Freitestung).  

Die Änderung der Quarantäneregelung setzt einerseits voraus, dass die AHA+L-Regeln weiter konsequent, insbesondere das Tragen einer medizinischen Schutzmaske in Innenräumen, eingehalten werden, und andererseits auch, dass die Testintervalle erhöht werden, um zusätzliche Sicherheit bezüglich des Ausschlusses möglicher Infektionen zu haben. Daher gilt: 

Ab dem 20. September wird es für die Klassen 5 bis 13eine wöchentliche, verpflichtende dreimalige Testung der - nicht immunisierten - Schüler*innen, jeweils montags, mittwochs und freitags geben.  

Für die Klassen 1-4 bleibt es bei wöchentlich zwei Lolli-Testungen. Aufgrund der hohen Sensitivität der PCR-Pooltestungen ist ein zusätzlicher Corona-Test nicht erforderlich. 

Ständig aktualisierte „Allgemeine Informationen zum Schulbetrieb“ können Sie selbst im Bildungsportal nachlesen unter: 

https://www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten 

Viele Grüße für den Verwaltungsrat  

Susanne Meiwes