Wechselunterricht ab 03.05.2021

Liebe Schulgemeinschaft, 

der Monat Mai beginnt für uns erfreulicherweise mit Präsenzunterricht im Wechselmodell.

Eigentlich wäre nächste Woche Präsenzunterricht für Gruppe A, doch weil die Schülerinnen und Schüler der Gruppe B sonst wieder keinen Präsenzunterricht erhalten würden, haben wir uns dafür entschieden, grundsätzlich die Reihenfolge der Gruppen, die Präsenzunterricht haben in allen Klassen so zu vertauschen, dass nächste Woche Gruppe B beschult wird und in der übernächsten dann Gruppe A.  

Die Busse fahren zur 1. und nach der 6. Stunde. Die Eltern der Klassen 1-6, die für ihre Kinder eine Betreuung bis zur Busabfahrt oder die Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen und sich für diese noch nicht angemeldet haben, können dies noch bis zum 1. Mai per E-Mail an s.meiwes_at_waldorfschule-detmold.de senden. Die Randstundenbetreuung findet bei schlechtem Wetter für die Klassen 4-6 im Klassenraum der Klasse 4 statt, für die Kinder der Klassen 1-3 in den Räumlichkeiten des Hortes. Nur am Dienstag findet die Betreuung für alle im Klassenraum statt, damit die Abiturientinnen und Abiturienten ihre letzte schriftliche Abiturprüfung in einem ruhigen Rahmen schreiben können.  

Die Selbsttestung in Begleitung der Eltern findet nun für die Kinder der Klassen 1-6 (und wenn gewünscht auch 7) in der Mensa am Montag und Donnerstag ab 7.30 Uhr nach Anmeldung bei der oben erwähnten E-Mail-Adresse statt. 

Die folgenden Informationen richten sich nur an die Eltern der Klassen 1-4.

Spätestens Mitte Mai wird den Klassen 1-4 die “Lolli-Testung” angeboten. Der Test gehört ab jetzt in den verbleibenden Monaten der Pandemie zum Schulalltag und ist für alle beteiligten Personen etwas Neues und Besonderes. Die Voraussetzung dafür ist die Umstellung auf einen täglichen Wechsel von Präsenz-Distanzunterricht. 

Für die Klassen 1-4 bedeutet das: 

Gruppe B kommt in KW 18 am Mo, Mi, Fr, in KW 19 am Di und Do. 

Gruppe A kommt in KW 18 am Di und Do, in KW 19 am Mo, Mi, Fr.

Dieser Test, der “Schoko-Test” oder auch “Lolli-Test” genannt wird, ist ein Pool-Test, d.h. ein Gruppentest. Er wurde in einem Pilotprojekt für 3 Wochen an 22 Schulen in enger Zusammenarbeit mit der Uniklinik Köln in Köln durchgeführt. Denn anders als Schnelltests sind diese Lolli-Tests keine Antigen-Tests, sondern aufwendige PCR-Tests. Damit lässt sich deutlich zuverlässiger feststellen, ob eine Corona-Infektion vorliegt oder nicht. Auch dieser Test bietet dennoch keine absolute Sicherheit, doch ist der PCR Test der “Goldstandard”, da er eine hohe Genauigkeit vorweist. Die positiven Erfahrungen der Schulen (einfache Handhabung, geringer zeitlicher Aufwand ca.5 Minuten) wurden ausgewertet und der Lolli-Test soll nun für über 3700 Grundschulen in NRW angeboten werden. 

Zum Ablauf: 

Es wird nur an den Tagen Mo, Di, Mi, Do getestet, und zwar jede Gruppe 2-mal pro Woche. 

Eine Anlieferung und Abholung des Testmaterials erfolgt über ein für unsere Schule ausgewähltes Labor; davon gibt es in NRW nur 12. Jede KlassenlehrerIn bekommt ein Pool-Röhrchen. Die Kinder erhalten kleine Wattestäbchen und lutschen für etwa 30 Sekunden - so wie an einem Lolli. Danach stecken alle ihre Tupfer in dasselbe Pool-Röhrchen (dabei werden die Proben also vermischt) und der Inhalt im Labor ausgewertet. Das Ergebnis, egal ob positiv oder negativ, liegt spätestens am nächsten Morgen um 6 Uhr vor und wird mir (S. Meiwes) mitgeteilt. Ich informiere Sie/Euch per Telefonkette nur über den Verdachtsfall einer möglichen positiven Testung der entsprechenden Gruppe dieser Klasse.  

Nur wenn ein Test positiv ausfällt, sind alle Kinder verpflichtet, noch einen weiteren PCR-Test, d. h. einen Einzel-Nachtest zu machen, bei dem dann jedes Kind der Gruppe getestet wird. Zwischen dem positiven Ergebnis aus dem Pool-Test und einem negativen Ergebnis aus dem Einzel-Test dürfen die Kinder als Vorsichtsmaßnahme die Schule nicht besuchen. Bei positiv getesteten Kindern wird das Gesundheitsamt in Kenntnis gesetzt. Nähere Informationen folgen nächste Woche.

Wir wünschen allen noch ein schönes Wochenende.  

Herzliche Grüße 

Für den Verwaltungsrat 

Susanne Meiwes