Brief an die Schulgemeinschaft

Liebe Schulgemeinschaft,

die gute Nachricht vorweg: Die Schulen bleiben solange wie möglich geöffnet, und Ihre Kinder können sich täglich in ihrem Klassenverband sehen, erleben und gemeinsam lernen. Wir hoffen sehr, dass der Präsenzunterricht auch langfristig aufrechterhalten bleibt, und bitten alle weiterhin, die aktuellen Informationen des Ministeriums zu berücksichtigen.  

Zu erwähnen sei, dass der hygienische Umgang mit der Maske bei vielen noch verbessert werden müsste. Bitte achten Sie darauf, dass der Umgang mit der Maske bei Ihrem Kind zuverlässig gehandhabt wird (siehe*). Vielen Dank!

Elternkontakte, Elternabende und Kreistreffen dürfen im November leider nicht in der Schule stattfinden. Dazu gehört auch der diesjährige Elternsprechtag am 19.11., er kann vor Ort nicht durchgeführt werden. Die Lehrkräfte Ihrer Kinder informieren Sie gerne über deren Entwicklung, wenn Sie dies wünschen, diesmal per E-Mail oder Telefon (individuelle Sprechzeiten folgen über die KlassenlehrerInnen-BetreuerInnen). Sollte aus Lehrersicht ein Gespräch mit Ihnen erforderlich erscheinen, bitten wir Sie um Ihre Gesprächsbereitschaft.

Sollten neue Information seitens des Schulministeriums erfolgen, werden wir Sie darüber zeitnah in Kenntnis setzen.

Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam die vor uns liegende Zeit mit ihren erneuten Einschränkungen konstruktiv werden meistern können.  

In diesem Sinne mit freundlichen Grüßen  

Susanne Meiwes für den Verwaltungsrat

 *) “Hinweise und Verhaltensempfehlungen für den Infektionsschutz an Schulen im Zusammenhang mit Covid-19 des Städtetages NRW, des Landkreistages NRW, des Städte -und Gemeindebundes NRW und des Ministeriums für Schule und Bildung in Abstimmung mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und der Unfallkasse NRW
Stand: 21.10.2020  

Allgemein:  

  • Alle Personen sollen ihre persönliche MNB an der Schule mit sich führen, wie dies auch in Geschäften bzw. im ÖPNV erforderlich ist. Geeignet sind hierfür die üblichen MNB.  
  • Das Tragen von MNB ist ein Baustein, um Risikogruppen zu schützen und zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus beizutragen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist der hygienisch einwandfreie Umgang wichtig.
  • Beim Anlegen der MNB ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die MNB müssen korrekt über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglichst eng anliegen, um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren.  
  • Die Außenseiten einer gebrauchten MNB sind potenziell erregerhaltig. Daher sind diese möglichst nicht zu berühren, um eine Kontamination der Hände zu verhindern. Eine gerade nicht getragene MNB soll nicht auf Tischen abgelegt werden. Auf ein regelmäßiges Wechseln der MNB ist hinzuwirken.

Weitere Informationen zum hygienisch einwandfreien Umgang gibt es z.B. unter https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/alltag-in-zeiten-von-corona/all-tagsmaske-tragen.html.”