Schulsanitätsdienst wieder erfolgreich!

 

Lemgo (an). Welch ein Szenario: Ein Fahrrad liegt auf dem Boden, ein stöhnender Inliner-Fahrer liegt verletzt neben dem bewusstlosen Radler. Anscheinend sind die beiden kurz vorher gegeneinander gefahren.

Dieses Bild bot sich allen teilnehmenden Gruppen des Schulsanitätsdienstwettbewerbes in Lippe, den das Jugendrotkreuz alljährlich organisiert. In der Karla-Raveh-Gesamtschule in Lemgo trafen sich jetzt Schulsanitäter zum spielerischen Wetteifern und Training. Nicht nur der Fahrradunfall wurde von allen Gruppen fachmännisch versorgt, sondern auch eine Mitschülerin mit einer allergischen Reaktion und Verletzte nach einem Stromunfall.

„Die Schulsanitäter haben bei einem solchen Wettbewerb auch die Möglichkeit, ihre praktischen Fähigkeiten in realistischen Situationen zu üben“, sagt Jugendrotkreuzleiterin Stella Kraski. Es ging aber auch um Spaß. Am Ende setzte sich die Gruppe der Freien Waldorfschule Lippe-Detmold gegen die Schulsanitäter des Lemgoer Marianne-Weber-Gymnasium durch. Das Jugendrotkreuz bedankt sich in seiner Pressemitteilung herzlich bei allen Sponsoren, die mit ihren Spenden und Sachpreisen den Wettbewerb im Dienste der Ersten Hilfe unterstützt haben.